Margård

In der Nähe von Søndersø befindet sich das schöne Herrenhaus Margård, das seit dem 14. Jahrhundert als Bauernhof existiert.

Margård ist ein schönes Herrenhaus in malerischer Umgebung mitten in Odense und Bogense.

Das Gut ist in Privatbesitz, und Land- und Forstwirtschaft werden betrieben. Das Hauptgebäude wird täglich als private Residenz genutzt. Darüber hinaus können einige Zimmer im Hauptgebäude für private Tagungen, Workshops und Vorträge gemietet werden, wo Besucher in die private Umgebung eingeladen werden.

Margård ist ein altes Bauernhaus, das zum ersten Mal im Jahre 1310 erwähnt wurde. Damals war es eine kleine Farm, aber allmählich wurden das Land vom König gekauft, so dass das Anwesen viel größer wurde.
Das Hauptgebäude stammt aus dem Jahr 1745. Es wurde vom Architekten Johann Gottfried Rosneberg im neoklassizistischen Stil entworfen. Das Gebäude wurde 1953 durch einen heftigen Brand beschädigt, aber wurde restauriert und hat sich zum Glück in seiner alten Schönheit wieder hergestellt.