Helnæs

Helnæs ist eine unglaublich interessante Halbinsel mit prachtvoller Natur, einem aktiven Kultur- und Künstlermilieu sowie einer interessanten Vergangenheit.

Seit der Steinzeit leben Menschen auf Helnæs. Fünf Grabhügel liegen markant in der Landschaft auf den Hügeln südlich von Maden. Helnæs wird zum ersten Mal 1231 in der Form Hælghænæs erwähnt, was „heiliger Landvorsprung“ bedeutet. Bei der Fahrt über den schmalen Straßendamm nach Helnæs erwartet einen eine eindrucksvolle Landschaft.
Direkt hinter dem Damm liegen die Hügel Bobakkerne wie ein Riesenwall, der sich im Sommer in einen farbenfrohen Blumenteppich verwandelt. Nach dem Aufkauf des Gebietes durch die Forst- und Naturbehörde sind die begrasten Flächen für Wanderungen zugänglich.

Helnæs Maden
Weiter nach Süden auf Helnæs liegt das gewaltige Wiesengebiet Maden westlich des Ortes Helnæs. Fast 300 ha Wiesen und Felder liegen hinter den Strandwällen am Kleinen Belt. Die Forst- und Naturbehörde hat einen Teil der Flächen aufgekauft und führt zusammen mit dem Kreis Fünen Naturverbesserungen sowie Verbesserungen des Zugangs zu dem Gebiet durch.

Bobakker
Direkt hinter dem Straßendamm nach Helnæs liegen die Hügel Bobakkerne als ein Riesenwall, der sich im Sommer in einen farbenfrohen Blumenteppich verwandelt. Nach dem Aufkauf des Gebietes durch die Forst- und Naturbehörde sind die begrasten Flächen für Wanderungen zugänglich. 

Die Halbinsel Helnæs liegt ca. 20 km südöstlich von Assens.

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

Udvikling Assens - VisitAssens lsc@udviklingassens.dk
 

Kontakt

Adresse

Helnæs
5631 Ebberup

Fakten

  • Einrichtungen

    • Restaurant/Café
    • Parkplatz für Busse
    • Kiosk
    • Markierte Routen

Anreise

Hier Geokoordinaten ansehen

Longitude : 10.019663
Latitude : 55.140912